Zum Hauptinhalt springen

Meistervorbereitungslehrgang Teil IV/ Ausbilderlehrgang HWK

Meisterschule

Ausbildereignungslehrgang für angehende Handwerksmeister/-innen und handwerklich ausgerichtete Berufsgruppen

Sie wollen Ihre Meisterschule beginnen? Dann starten Sie idealerweise mit Teil IV - dem Ausbildereignungslehrgang. Dieser bietet den optimalen Einstieg in das Lernen und verschafft Ihnen Eindrücke über die Berufsausbildung im Handwerk aus der Rolle des/der Ausbilders/-in. Welche rechtlichen Fragen gilt es zu beachten? Was macht einen guten Ausbilder/eine gute Ausbilderin aus? Wie bringe ich meinem Azubi etwas bei? Denn als Ausbilder/-in muss man nicht nur handwerklich geschickt sein, sondern auch über die notwendigen Soft Skills verfügen. Damit leistungsstarker Nachwuchs im Handwerk gesichert bleibt und Sie Gesellen übernehmen, die engagiert und kompetent sind.

Themen: Ausbildungsberufe auswählen anhand der Struktur des Betriebes, Ausbildungsplan erstellen, Auswahl von Bewerbern, Vertrag, Ausbildungsmethoden, Leistungsbeurteilungen, Vorbereitung des Azubis auf die Gesellenprüfung

Besuchen Sie auch gern unsere kostenfreien Infotermine.

Hinweis zum Entgelt: Das Lehrgangsentgelt versteht sich zzgl. Lernmaterial und Prüfungsgebühren der HWK Kassel. Sparen können Sie 64% aller Lehrgangs- und Prüfungsgebühren mit Aufstiegs-BAföG (bei Buchung aller vier Teile der Meisterschule, mehr Infos unter https://www.aufstiegs-bafoeg.de/index.html)!

Hinweis zum Lehrgangszeitraum: Der Zeitraum versteht sich zzgl. einem Tag für die schriftliche Prüfung (i.d.R. Samstag direkt nach Lehrgangsende) und einem Tag für die praktische Prüfung (i.d.R. 2-4 Wochen nach Lehrgangsende).

Zulassung: Bitte beantragen Sie vor Beginn des Lehrgangs die Zulassung zur Meisterprüfung bzw. AEVO-Prüfung bei der Handwerkskammer Kassel. Infos und Anträge erhalten Sie unter www.hwk-kassel.de.

Wie gehen Sie weiter vor?

  • 1. Zum Lehrgang anmelden
  • 2. Zulassung beantragen
  • 3. Aufstiegs-BAföG beantragen (zuständiges Amt ist abhängig von Ihrem Wohnort)

Infos Organisatorisches:

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung bei uns zum Lehrgang eine postalische Anmeldebestätigung. Vier Wochen vor Lehrgangsbeginn erhalten Sie die Einladung (Uhrzeit des Beginns, mitzubringendes Material, etc.). Die Bücher und Unterrichtsmaterialien erhalten Sie von uns zu Lehrgangsbeginn. Sie sind NICHT im Lehrgangsentgelt enthalten!

Ihr Kontakt

Seminarsachbearbeiter
Frau Sandra Janas
0561 9596-352

Kurs buchenInfomaterial anfordern

Kursinformationen

Lehrgangsnummer62417-0
LehrgangsartFortbildung
LehrgangstitelMeistervorbereitungslehrgang Teil IV/ Ausbilderlehrgang HWK
UnterrichtsformVollzeit
LehrgangsortKassel
Lehrgangsdauer 09.11.2020 - 26.11.2020
Lehrgangsgebühr € 440,00
Unterrichtsstunden92
UnterrichtszeitMontag bis Freitag von 08:00 - 15:15 Uhr
VoraussetzungenAbgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen Beruf / handwerklich orientiertem Beruf sowie idealerweise einige Jahre Berufserfahrung. Hinweis: Interessenten, die Ihre Ausbildungsprüfung bei der IHK abgelegt haben, wählen bitte unsere Ausbilderlehrgänge mit IHK-Abschluss!
AbschlussHWK-Meisterprüfung Teil IV bzw. AEVO-Prüfung
Inhalt

1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen: Berufs- und arbeitspädagogische Eignung, Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen

    2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenen mitwirken: Die Ausbildung unter Berücksichtigung von organisatorischen sowie rechtlichen Aspekten vorbereiten

      3. Ausbildung durchführen: Selbstständiges Lernen in berufstypischen Arbeits- und Geschäftsprozessen handlungsorientiert fördern

        4. Ausbildung abschließen: Die Ausbildung zu einem erfolgreichen Abschluss führen und Perspektiven für die Weiterentwicklung aufzeigen

        Bitte klicken Sie auf das Vorschaubild, um das Video von Youtube abzuspielen (Datenschutzhinweise beachten).

        Der Meistertitel ist das höchste Gütesiegel im Handwerk und bietet Ihnen zahlreiche neue Chancen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft im Handwerk oder in der Industrie.

        Vom Aufstieg als Fach- oder Führungskraft über den Zugang zur Hochschule bis hin zur Übernahme eines bestehenden Unternehmens oder dem Weg in die Selbstständigkeit stehen Ihnen als Meister/-in alle Türen offen.

        Die Meistervorbereitung gliedert sich in vier Teile und nach jedem Teil legen Sie eine schriftliche bzw. praktische Prüfung ab. Die Teile IV und III sind für alle Gewerke gültig. Für den größtmöglichen Prüfungserfolg empfehlen wir Ihnen, die einzelnen Teile in folgender Reihenfolge auszuführen:

        JA zum Meisterbrief

        Mit dem Meistertitel machen Sie einen wichtigen Schritt in Ihrer Karriere. Denn Handwerksmeister/-innen können nicht nur Betriebe leiten, sondern sind begehrte Fachkräfte mit Führungspositionen in vielen Wirtschaftsbereichen.

        Aufstiegs-BAföG & -Prämie
        Natürlich haben alle Aus- und Weiterbildungen ihre Kosten - doch es sind Investitionen in Ihre Zukunft, die sich rentieren werden. Insgesamt können Sie zum Beispiel mit dem Aufstiegs -BAföG bis zu 64% der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren sparen. Im Rahmen der Hessischen Qualifizierungsoffensive werden Sie, nach dem erfolgreichen Abschluss, mit einem  Festbetrag von 1.000 € unterstützt. Um Ihnen einen groben Überblick über die bevorstehenden Kosten und die Ausbildungsdauer zu schaffen, finden Sie in unserer Meisterbroschüre einen Überlick, über die zu erwartenden Aufwendungen.
        Hier geht es zu den Fördermöglichkeiten

        Krisensichere Jobs
        Der Meisterbrief bescheinigt Ihnen nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch unternehmerisches Können. Mit der „Made in Germany“-Mentalität werden Sie neben großer Anerkennung auch außerordentlich gute Berufsaussichten haben. Die Karrierechancen sind so gut wie nie, denn Fachkräfte sind Mangelware.

        Dem Bachelorabschluss gleichgestellt
        Der Meisterbrief lohnt sich, denn er ist dem Bachelorabschluss gleichgestellt und wird auch international anerkannt. Handwerksmeister/-innen haben im Anschluss Zugang zu einem  Studium an allen deutschen Hochschulen und können sich zudem zum/zur Geprüften Betriebswirt/-in nach der Handwerksordnung weiterbilden. Krönen Sie Ihre Ausbildung mit dem  Meisterbrief! Wir bieten die besten Voraussetzungen in unseren modernen Werkstätten im BZ.

        Ihr Kontakt
        Seminarorganisation Teile III und IV
        Sandra Janas

        Seminarsachbearbeiterin

        Seminarorganisation Teile I und II

        Die Ansprechpartner zu den Meistervorbereitungskursen I und II finden Sie im jeweiligen Fachbereich oder hier

        Meisterbroschüre 2019/2020
        Informationstermine