Elektro- und Gebäudetechnik

Vom Stand der Technik bis zur Nachhaltigkeit

EUP - Elektrotechnisch unterwiesene Person

Wenn Mitarbeiter ohne eine elektrotechnische Ausbildung bestimmte einfache Elektroarbeiten ausführen sollen, benötigen sie hierfür eine entsprechende Qualifizierung. Die Mindestanforderung hierfür ist eine Qualifizierung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person (EuP).

Gemäß DGUV Vorschrift 3 ist eine elektrotechnisch unterwiesene Person, wer durch eine Elektrofachkraft über die ihr übertragenen Aufgaben und die möglichen Gefahren bei unsachgemäßem Verhalten unterrichtet und erforderlichenfalls angelernt sowie über die notwendigen Schutzeinrichtungen und Schutzmaß-nahmen belehrt wurde. EuP dürfen nur unter Anleitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft arbeiten sowie für Arbeiten eingesetzt werden, für die sie geeignet sind und unterwiesen und beauftragt wurden.

Typische Aufgaben sind z.B. das Auswechseln von Leuchtmitteln oder Sicherungseinsätzen, die Fest-stellung der Spannungsfreiheit oder die Durchführung von Reinigungsarbeiten in abgeschlossenen elektrischen Betriebsstätten.

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrganges kennen Sie die Gefahren des elektrischen Stroms und haben die notwendigen Fachkenntnisse, um einfache elektrotechnische Arbeiten ausführen zu können.

Seitens des Unternehmens muss die elektrotechnisch unterwiesene Person vor Ort eingewiesen und schriftlich bestellt werden.

Ansprechpartner

Seminarsachbearbeiter
Frau Anja Scriba
Tel.: 0561 9596-177
Lehrgangsnr 62026-0
Lehrgangsart Fortbildung
Lehrgangstitel EUP - Elektrotechnisch unterwiesene Person
Unterrichtsform Wochenende
Lehrgangsort Kassel
Lehrgangsdauer 10.05.2019 - 11.05.2019
Lehrgangsgebühr € 390,00
Unterrichtsstunden 12
Unterrichtszeit Freitag von 15:30 - 20:45 Uhr und Samstag von 08:00 - 13:00 Uhr
Abschluss BZ Teilnahmebescheinigung
Inhalt
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Wirkung und Gefahren des elektrischen Stroms für den menschlichen Körper
  • Rechtsgrundlagen, insbesondere Unfallverhütungsvorschrift "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel" (DGUV - V 3) unter Berücksichtigung der zutreffenden VDE-Bestimmungen
  • die fünf Sicherheitsregeln
  • Unterweisen über die notwendigen Schutzeinrichtungen und Schutzmaßnahmen
  • Zulässige Tätigkeiten der elektrotechnisch unterwiesenen Person
  • Verhalten bei Fehlern und Unfällen
  • Praktische Anleitung zur Durchführung bestimmter Arbeiten
  • Bestellung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person
  • Erfolgskontrolle
  • Broschüre Elektro- und Gebäudetechnik
    Weitere Informationen über den Fachbereich Elektro- und Gebäudetechnik finden Sie in unserer Broschüre.