Elektro- und Gebäudetechnik

Vom Stand der Technik bis zur Nachhaltigkeit

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten - ausgebucht


Mit der Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten erwerben Sie eine Qualifikation, die es Ihnen erlaubt, bestimmte Arbeiten bei der Inbetriebnahme und Instandhaltung von elektrischen Anlagen oder Maschinen sicher und fachgerecht durchzuführen, die eigentlich Fachkräften aus elektrotechnischen Berufen vorbehalten sind.

Personen, die solche Tätigkeiten eigenständig durch-führen, brauchen eine ausreichende Ausbildung. Aus diesem Grund wurde in die Durchführungsanweisung zu §2 der Unfallverhütungsvorschrift "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel" (DGUV Vorschrift 3) der Begriff "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" aufgenommen.

Ohne selbst eine elektronische Berufsausbildung durch-laufen zu haben, sind Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten in der Lage, bestimmte elektrische Montage- und Anschlussarbeiten in Zusammenhang mit ihren sonstigen berufstypischen Tätigkeiten fachgerecht und sicher auszuführen.

 

Seitens des Unternehmens muss die Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten vor Ort eingewiesen, schriftlich bestellt sowie eine Arbeitsanweisung für die festgelegten Tätigkeiten erstellt werden.
Darüber hinaus sind Maßnahmen zum Erhalt und Ausbau der erforderlichen Fachkunde notwendig.

Ansprechpartner

Seminarsachbearbeiter
Frau Anja Scriba
Tel.: 0561 9596-177
Lehrgangsnr 61514-0
Lehrgangsart Fortbildung
Lehrgangstitel Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten - ausgebucht
Unterrichtsform Teilzeit
Lehrgangsort Kassel
Lehrgangsdauer 02.11.2018 - 15.12.2018
Lehrgangsgebühr € 980,00
Prüfungsgebühr € 50,00
Unterrichtsstunden 80
Unterrichtszeit Freitag von 15:30 - 20:45 und Samstag von 08:00 - 13:00 Uhr
Abschluss Zertifikat nach DGUV Grundsatz 303-001 (ehemals BGG 944) ¿Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten¿ in Verbindung mit DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3).
Inhalt
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stroms auf den menschlichen Körper
  • Die fünf Sicherheitsregeln
  • Unterweisung über die notwendigen Schutzeinrichtungen und Schutzmaßnahmen
  • Schutzmaßnahmen gegen direktes und bei indirektem Berühren
  • UVV, Vorschriften der Berufsgenossenschaft und DIN VDE 0100
  • Installation und Inbetriebnahme von
    elektrischen Betriebsmitteln
  • Messpraktikum

DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0701-0702

  • Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel
  • Praktische Anleitung zur Durchführung bestimmter Arbeiten
Broschüre Elektro- und Gebäudetechnik
Weitere Informationen über den Fachbereich Elektro- und Gebäudetechnik finden Sie in unserer Broschüre.