Kaufmännisches Fachwissen und Management

Zentrum für Führungskräfte

Gepr. Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen mit IHK-Abschluss

Die IHK-Aufstiegsweiterbildung Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen wurde im Zuge der sich wandelnden beruflichen Aufgaben und Anforderungen in dieser Branche grundlegend überarbeitet. Es ist die Nachfolgeregelung für die bisherigen Qualifizierung Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen.

Der Bereich des Gesundheitswesens ist in seinen unterschiedlichen fachlichen und organisatroischen Ausprägungen ein stark wachsender, zukunftsträchtiger und hoch moderner Dienstleistungsbereich. Dies betrifft auch das Sozialwesen. Neben den ambulanten, stationären und teilstationären Einrichtungen, Organisationen, Unternehmen und Institutionen gibt es auch eine Vielzahl von Verbänden, die wichtige Aufgaben wahrnehmen. Die fachlichen Aufgaben umfassen die Befähigung, den Dienstleistungsprozess als Wertschöpfungsprozess zu steuern und eigenverantwortlich personal- und betriebswirtschaftiche Aufgaben- und Problemstellungen zu lösen. Dabei ist interdisziplinär zu arbeiten, auch um die stets anspruchsvollen Qualitätsforderungen zu erfüllen.

Während des Lehrgangs erwerben die Absolventen Kernkompetenzen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Controlling, Gesundheitsökonomie, Kalkulation, Krankenhausmanagement, -ökonomie, Personalwesen, Pflegeorganisation und Sozialmanagement. Denn das wesentliche Merkmal dieser Aufstiegsqualifizierung ist die Erweiterung der beruflichen Handlungsfähigkeit.

Ansprechpartner

Seminarsachbearbeiter
Frau Johanna Niebel
Tel.: 0561 9596-352
Lehrgangsnr 60813-0
Lehrgangsart Fortbildung
Lehrgangstitel Gepr. Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen mit IHK-Abschluss
Unterrichtsform Teilzeit
Lehrgangsort Kassel
Lehrgangsdauer 02.09.2017 - 31.10.2019
Lehrgangsgebühr € 3.960,00
Unterrichtsstunden 620
Unterrichtszeit 2x wöchentlich von 17:30 - 20:45 Uhr, gelegentlich samstags von 08:30 - 13:30 Uhr
Abschluss IHK Fortbildungsprüfung
Inhalt

Alle Lerninhalte beziehen sich unittelbar und direkt auf das Geusndheits- und Sozialwesen:

  • Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse
  • Steuern von Qualitätsmanagementprozessen
  • Gestalten von Schnittstellen und Projekten
  • Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen
  • Führen und Entwickeln von Personal
  • Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen