Kaufmännisches Fachwissen und Management

Zentrum für Führungskräfte

Gepr. Handelsfachwirt/-in mit IHK-Abschluss - spät

Der Klassiker für Führungskräfte im Handel

Die IHK-Weiterbildung Handelsfachwirt ist mit neuem Rahmenstoffplan und neuer Prüfungsverordnung erlassen wurden. Ziel dieser Qualifizierung ist der Erwerb von Kenntnissen und Erfahrungen um im Handel, insbesondere im Einzelhandel sowie im Groß- und Außenhandel, eigenständig und verantwortlich Aufgaben und Sachverhalte unter Nutzung von betriebswirtschaftlichen und personalwirtschaftlichen Steuerungsinstrumenten wahrzunehmen.

Der Lehrgang qualifiziert Entscheidungsträger im Handel für die erfolgreiche Betriebsführung. Umgesetzt werden dabei die Erkenntnisse, die auf der Handelsbetriebslehre beruhen und hohe Praxisrelevanz haben.

Die aktualisierten Lerninhalte tragen vielfältigen Anforderungen Rechnung. Sie sind für ein anspruchsvolles Berufsprofil und eine moderne und handlungsorientierte Qualifikation im Handel entwickelt.

Wir empfehlen zur optimalen Vorbereitung und Aufbereitung von Kenntnissen des Rechnungswesens die Teilnahme an dem Vorkurs Buchführung und Kosten- und Leistungsrechnung

Der Vorkurs läuft paralel zu Ihrer Aufstiegsweiterbildung und ist terminlich in der Planung berücksichtigt.

Hinweis: Das Lehrgangsentgelt versteht sich zzgl. Lernmaterial und Prüfungsgebühren der IHK Kassel-Marburg. Sparen Sie 64% aller Lehrgangs- und Prüfungsgebühren mit dem Aufstiegs-BAföG!

Zulassung: Bitte beantragen Sie vor Beginn des Lehrgangs die Zulassung zur Prüfung bei der IHK Kassel-Marburg. Diese muss einmalig gestellt werden.

Ansprechpartner

Seminarsachbearbeiter
Frau Alina Eschhold
Tel.: 0561 9596-351
Lehrgangsnr 61374-0
Lehrgangsart Fortbildung
Lehrgangstitel Gepr. Handelsfachwirt/-in mit IHK-Abschluss - spät
Unterrichtsform Teilzeit
Lehrgangsort Kassel
Lehrgangsdauer 22.08.2018 - 30.05.2020
Lehrgangsgebühr € 3.225,00
Unterrichtsstunden 552
Unterrichtszeit 2x wöchentlich von 17:30 - 20:45 Uhr, teilweise Samstag von 08:00 - 15:00 Uhr und 5. Vollzeitwochen verteilt auf die gesamte Lehrgangslaufzeit
Voraussetzungen Eine mit Erfolg abgeschlossene Berufsausbildung und/oder eine Berufspraxis, die wesentliche Bezüge zu den Aufgaben dieses Fachwirts hat.
Abschluss IHK Fortbildungsprüfung
Inhalt

1. Unternehmensführung und -steuerung

  • Chancen und Risiken unternehmerische Tätigkeit
  • Managementaufgaben
  • Unternehmensorganisation
  • Angewandte Kosten- und Leistungsrechnung und Controllinginstrumente
  • Finanzierung und rechtliche Grundlagen
  • Qualitäts- und Umweltmanagement, Risikomanagement

2. Führung und Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

  • Führungsgrundsätze und Methoden
  • Personalmarketing
  • Planen und Durchführung von Berufsausbildung
  • Beurteilung und Personalentwicklung, Qualifizierungsmaßnahmen
  • Personalbedarfs- und Personaleinsatzplanung, Personalkosten
  • Personalkennziffern
  • Entgeltsysteme und arbeitsrechtliche Bestimmungen
  • Teamentwicklung
  • Projektgruppen, Moderations- und Präsentationstechniken
  • Arbeits- und Gesundheitsrecht

3. Handelsmarketing

  • Handelsentwicklungen
  • Marktanalysen und ¿strategien
  • Standort- und Zielgruppenmarketing
  • Sortimentssteuerung, Verkaufskonzepte, Servicepolitik
  • Visual Merchandising
  • Werbung, Verkaufsförderung, Werbeerfolgskontrolle, Öffentlichkeitsarbeit
  • E-Commerce
  • Marketinginstrumente und Wettbewerbsrecht

4. Beschaffung und Logistik

  • Ermittlung von Bedarf
  • Beschaffungspolitik, Procurement
  • Kundenbezogene Gestaltung des Waren- und Datenflusses
  • Management der Wertschöpfungskette, ECR
  • Transport und Lagerwirtschaft
  • Steuerung von Lagerprozessen

Auswahlfach für die Prüfung:

Handelslogistik

  • Die Logistikkette
  • Vertragswesen
  • Transportsteuerung
  • Investitionen