Wirtschaft integriert

Mit Wirtschaft integriert wird in Hessen der erfolgreiche Berufsabschluss für junge Flüchtlinge und andere junge Menschen, die Deutschförderung benötigen, realistisch. Wirtschaft integriert unterstützt diese jungen Erwachsenen durch eine kontinuierliche Förderkette von der beruflichen Orientierung bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss.  

Wirtschaft integriert BZ Kassel

Im BZ Bildungszentrum Kassel können die Teilnehmenden in einer 3-monatigen Berufsorientierungsphase mindestens drei Berufsfelder praktisch kennenlernen und ihre Eignung und Neigung erkunden. Berufsbezogene Sprachförderung, Integrationsunterstützung in die deutsche Gesellschaft sowie sozialpädagogische Begleitung ergänzen das Angebot.

Wenn kein direkter Übergang in eine Ausbildung möglich ist, werden die jungen Menschen in Betrieben über mehrere Monate fachlich qualifiziert und auf die Ausbildung vorbereitet. Während dieser Zeit werden Sprachförderung, Integrationshilfe und sozialpädagogische Begleitung fortgesetzt.

Wirtschaft integriert ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und wird gefördert aus Mitteln des Landes Hessen, des Europäischen Sozialfonds, der Agenturen für Arbeit sowie der Jobcenter.

Kooperationspartner sind die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, der Hessische Handwerkstag und die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Industrie- und Handelskammern.

Der Verein für Sozialpolitik, Bildung und Berufsförderung e.V. (VSB) und das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. (BWHW) koordinieren das Projekt Wirtschaft integriert.

Ihre Ansprechpartner

Markus Hüther
Tel.: +49 561 9596-363
Thomas Barff
Tel.: +49 561 9596-364
Förderleiste Wirtschaft integriert
Das Projekt Wirtschaft integriert wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landes Hessen, der Agenturen für Arbeit sowie der Jobcenter mit Unterstützung der Bildungseinrichtungen des Handwerks.