Prüfung der Feinwerkmechaniker-Meister

Erfolgreiches Bestehen aller Teilnehmer

Am vergangenen Wochenende war es so weit: Die neun Feinwerkmechaniker, mit den Schwerpunkten Maschinenbau, Werkzeugbau und Feinwerktechnik, mussten sich vor dem Prüfungsausschuss bewähren und ihre Prüfstücke, deren technische Zeichnungen und Kalkulationen präsentieren.

Auch bei dieser Prüfung waren wieder ausgefallene Ideen dabei, die meisterlich in die Tat umgesetzt wurden. So hatten die Prüfer von Schneid- und Verladegreifern über eine Sprossenstanzanlage bis hin zu hydraulischen Abdrückvorrichtungen und einer innovativen Wasserpfeife eine Menge Punkte zu vergeben, die letztlich zum Erfolg aller Prüfungsteilnehmer führten. Auch die Säge- und Schleifkombimaschine, die Profil-Rorbiegmaschine, die Magnetkopfheftvorrichtung, das Werkzeug-Voreinstellungsgerät und die verstellbare Werkstückaufnahme meisterten die Funktionsabnahme.

Die sechstägige Meisterprüfung startete am Montag und wurde am Samstag mit den Fachgesprächen, der Funktionsabnahme und der Ergebnisverkündung abgeschlossen. Während dieser Woche standen außerdem Situationsaufgaben im CNC-Bereich an.

Wir gratulieren allen Teilnehmern herzlich zur bestandenen Prüfung!

 

Weitere Bilder auf facebook in unserer Bildergalerie