Zum Hauptinhalt springen

Neuer Ausbilder in der Schweißtechnik

Sascha Vollmer schult seit kurzem in der Schweißer-Werkstatt

Wenn Funken fliegen, Rauch aufsteigt, ein leicht metallischer Geruch in der Luft liegt und der Schweißhelm das Sichtfeld auf ein Minimum einschränkt, dann fühlt sich Sascha Vollmer so richtig wohl. Gebürtig aus Kassel, sammelte der 34-jährige unter anderem in Hannover Berufserfahrung, bevor sein Weg wieder in die Heimat führte. Jetzt unterrichtet er in allen handgeführten Schweißverfahren.

Leidenschaft für Metall
„Ich kenne das BZ schon von früher, durch einen Lehrgang und durch meine Ausbildung. Hier hat für mich mein beruflicher Werdegang begonnen.“ Nachdem Sascha Vollmer seine Leidenschaft für die Metallbearbeitung entdeckte, machte er zunächst eine Ausbildung zum Metallbauer (Konstruktionstechnik), bevor er während seiner acht Jahre Dienstzeit bei der Bundeswehr zahlreiche Schweißerscheine, die Weiterbildung zum Schweißfachmann und schließlich auch seinen Abschluss als Schweißwerkmeister absolvierte.

„Wir freuen uns einen sehr gut qualifizierten Ausbilder in unserem Team begrüßen zu können“, sagt Tim Hildebrand, Fachbereichsleiter der BZ-Schweißtechnik.

Der Weg zum Bildungszentrum Kassel
Auf Erfahrungen als Schweißlehrer und Schweißausbilder folgten Tätigkeiten in der Industrie. „Mir fehlte aber die praktische Arbeit und die Tätigkeit als Ausbilder weshalb ich mich schließlich beim BZ Kassel beworben habe. Ich bin sehr froh, dass es gut geklappt hat und freue mich wirklich hier zu sein“, sagt Vollmer.

Bereits seit Ende letzten Jahres arbeite er sich auf dem BZ-Campus ein und übernahm sofort Verantwortung in der modernen Werkstatt. „Ich freue mich, an so einer modernen Einrichtung zu arbeiten und das ein angenehmes Klima zwischen den Kollegen herrscht“, sagt Sascha Vollmer. Als Prüfer in den Verfahren VT, PT, MT und RT-FI 2 für Schweißnähte, weiß er worauf es ankommt.

Erfolg ist das Ziel
„Am meisten freue ich mich, wenn die Teilnehmer mit einem guten Ergebnis und bestandenem Lehrgang ins Wochenenden gehen“, so Vollmer. Bei der Vermittlung von Wissen ist ihm besonders wichtig, dass jede/-r Teilnehmer/-in die Inhalte und besonderen Schwerpunkte verstanden hat und diese am Ende korrekt umsetzen kann.

Hier geht es zu unserem Kursangebot