Zum Hauptinhalt springen

Berufsorientierungs­programm (BOP)

Vorbereitung auf die Berufswahl

Um Jugendliche frühzeitig auf ihre Berufswahl vorzubereiten und gelungene Übergänge von der Schule in den Beruf zu fördern, wurde das Berufsorientierungsprogramm (BOP) ins Leben gerufen. Das Programm richtet sich hauptsächlich an Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufen. Die Werkstatttage dieses Projekts finden in den Werkstätten des Bildungszentrum Kassel statt.

Orientieren in 3 Phasen

Phase 1: Vorstellen der Berufsfelder
Wahl der Berufe in den Bereichen Elektrotechnik, Metall, KFZ-Technik, Farbe/Raumgestaltung, Bau, Bäcker, Fleischer, Friseur sowie Hotel und Gaststätten.

Phase 2: #EinfachMachen
Die Schülerinnen und Schüler lernen in 10 Tagen bis zu vier gewählte Berufsfelder in den Werkstätten des BZ Kassel kennen. Sie werden dabei von erfahrenen Ausbildern und Sozialpädagogen des BZ sowie den Lehrkräften der beteiligten Schule betreut.

Phase 3: Rückblick
In dieser letzten Phase stehen Erfahrungsaustausch und Reflexion der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. Außerdem werden Bewerbungsverfahren thematisiert.

 

Simon und Karlotta testen Berufsfelder

Gespannt, was Euch in den Werkstatttagen erwartet? Die verschiedenen Berufswelten eröffnen euch unzählige Möglichkeiten. Die Reporter Simon und Karlotta testen für Euch die verschiedenen Berufsfelder. Neugierig geworden? Dann schaut den beiden doch einfach über die Schulter – und findet heraus, was euch Spaß macht.

Hier geht's zu Simon und Karlotta und deren Erlebnisse!

Die Zwei haben auch noch weitere Berufsfelder getestet: hier!

Ihr Kontakt
Martin Hodapp

Berater

Oliver Donner

Koordinator/Sozialpädagoge